InfoDarmstadt - Bilder aus Darmstadt

InfoDarmstadt.de - Bilder aus Darmstadt


Startseite   Kontakt und Impressum


Bilder aus Darmstadt
Ein Hundeleben in Darmstadt - Schröder 2022

Darmstadt, Ein Hundeleben in Darmstadt - Klipstein Tempel
aufgenommen am 16.10.2022

Klipstein Tempel

Der Klipstein-Tempel ist eine hölzerne Schutzhütte, ca. 1 km südöstlich von Darmstadt. Sie befindet sich auf dem Dachberg (258 m), nur wenige Gehminuten nördlich des Gipfels. Die Schutzhütte ist nach Philipp Engel von Klipsteinn benannt worden. Am nordöstlichen Fuß des Berges fand er seine letzte Ruhestätte. Das denkmalgeschützte Grabmal befindet sich unter der 600 Jahre alten Klipstein Eiche, die ihm zu seinem 50-jährigen Dienstjubiläum gewidmet wurde.
 
Philipp Engel Klipstein, ab 1835 von Klipstein, (*1777 - 1866) war hessischer Oberforstpräsident. Er begann mit 13 Jahren seine Forstlehre bei Georg Ludwig Hartig in Hungen. 1799 gründete er eine forstliche Meisterschule und hat sich über 20 Jahre lang um die Ausbildung des Nachwuchses gekümmert. Der Hessische Wald und die Forstwirtschaft waren Mittelpunkt seines Lebens. Er galt als moderner und fortschrittlicher Mann, seiner Zeit voraus.
 
Der Klipstein-Tempel liegt direkt am 7-Hügel-Steig zwischen Darmstadt und Eberstadt. Der ca. 13 Kilometer lange Wanderweg ist mit einem roten S auf weißem Grund markiert.
 
Der Weg beginnt auf der Rosenhöhe(1), führt vorbei am Botanischen Garten und dem Vivarium zum Dachsberg (2). Nach dem Überqueren der B449 erreicht man den Herrgottsberg (3) und geht weiter vorbei am Goetheteich, hinauf zur Ludwigshöhe (4). Die nahe gelegene Marienhöhe (5) erreicht man über einen kleinen Waldpfad, bevor man vom Prinzenberg (6) aus eine schöne Aussicht geniessen kann. Nun führt der Weg aus dem Wald heraus, über Wiesen zur Wilbrandhöhe (7) und hinunter nach Eberstadt.

Vorheriges Bild   |   Nächstes Bild   |   Zurück zur Übersicht Hundebilder 2022

 

Zurück zur Jahresübersicht - Schröder

 

 


Startseite   Kontakt und Impressum