InfoDarmstadt - Bilder aus Darmstadt

InfoDarmstadt.de - Bilder aus Darmstadt


Startseite   Kontakt und Impressum


Bilder aus Darmstadt
Ein Hundeleben in Darmstadt - Herr Schröder 2018

Darmstadt, Ein Hundeleben in Darmstadt - Herr Schröder
aufgenommen am 18.01.2018

Sachkunde- und Wesensprüfung Teil I

Die Sachkunde- und Wesensprüfung wird in Hessen, insbesondere für gefährliche Hunde, in der Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO) geregelt.
 
Als gefährlich gelten alle Hunderassen (und deren Kreuzungen), die in den jeweils aktuellen Listen benannt sind. Ebenso alle Hunde, bei denen rasseunspezifisch aufgrund ihres Verhaltens eine Gefährlichkeit im Einzelfall festgestellt worden ist.
 
Auszug aus den Bestimmungen für das Halten von Listenhunden:
 
Ist nur mit Erlaubnis der Behörde möglich.
 
Volljährigkeit des Hundehalters, die Vorlage eines Führungszeugnisses und den Nachweis der notwendigen Sachkunde.
 
Der Hund muss zudem eine positive Wesensprüfung abgelegt haben (ab 15. Lebensmonat).
 
Der Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.
 
Es muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden sein.
 
Der Halter muss für die Erlaubnis auch nachweisen, dass die bereits fällig gewordene Hundesteuer beglichen wurde.
 
Die Erlaubnis ist immer höchstes auf vier Jahre befristet.
 
Gefährliche Hunde dürfen nur einzeln geführt werden.
 
Wird der gefährliche Hund verkauft oder abgegeben, müssen der zuständigen Behörde innerhalb einer Woche alle relevanten Informationen zum neuen Halter übermittelt werden.

Nächstes Bild   |   Zurück zur Übersicht Hundebilder 2018

Zu den verschiedenen Hundebildern:

Herr Schröder 2016

Herr Schröder 2017

Herr Schröder 2018

Herr Schröder 2019

Herr Schröder 2020

 

Zurück zur Übersicht - Ein Hundeleben in Darmstadt - Herr Schröder

 

 


Startseite   Kontakt und Impressum